Teaser-Box

Das Forum insbesondere das Portal ist nur für registrierte Mitgliedern
sichtbar bzw. in seinem vollem Umfang nutzbar.

comanzatara`s Rad Thread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Training anderer Sportarten:
    Laufen, naja weiss nicht. Der Punkt mit Knochendichte stimmt schon, aber auf der anderen Seite hat man hier wiederrum die erhoehte Belastung fuer Gelenke. Speziell die Knie. Etwas lauf-training kann schon was bringen, aber ich denke ebenso einfaches Spazieren geht da genauso und ist weniger Gelenk-schaedigend.
    Ich find das, wenn zuviel, jedenfalls kontraproduktiv.
    Aber speziell das Core-Training hilft dem Radfahren ungemein weiter. Merkt man besonders, wenn man bewusst, beim Kurbeltretten, darauf achtet die Bauchmuskeln anzuspannen. Es laesst sich so viel laenger hohe Watt halten, also mir ist das zumindestens aufgefallen. Kann man ja relativ einfach probieren.
    Auch wenn ich ueberzeugt bin vom regelmaessigem Code-Training bei der Umsetzung happert es bei mir ungemein. :( Eigentlich kostet es nicht viel Zeit und man kann ueberall ein paar Uebungen machen, dazu braucht man kein FitnessKlub und der gleichen.

    Der andere Punkt ist noch Muskeln auflockern etc. also ordentlich, aber vor Allem regulaer, stretchen und Muskel-verspannungen ausrollen. Hier happtert es bei mir ebenfalls bei der Konstanz :( Mache es meist erst, wenn es bereits weh tut oder die Muskelverspannungen einschraenken bzw. sich bemerkbar machen.

    Thema draussen im Herbst/Winter:
    Solange es nicht nass (Regen,Schnee) und ueber -10 Grad ist laesst es sich relativ gut draussen fahren. Vorrausgesetzt man hat eben auch Zeit bzw. die Moeglichkeit bei Tageslicht zu fahren.
    Dunkelheit und Kaelte da sitze ich dann schon auch doch lieber auf dem Trainer. Macht auch mehr Spass mit Rennen oder Gruppenfahrten.


    MFG Rob
  • Das Thema mit ner zweiten Sportart ist natürlich spannend. Es mag sich verrückt anhören, aber ich bin der Meinung, daß auf dem MTB schon wieder ganz andere Muskeln angesprochen werden, da es mehr um Balance, Stöße, Gleichgewicht und Lenken geht und weniger ums stupide Kurbeln.
    Ansonsten werde ich auch mal wieder ins Fitnessstudio für "obenrum".
    Aber die Zeit ist natürlich begrenzt.
    Gut, daß sich das Gummipuppenfeeling bei mir nie eingestellt hat. Eher andersrum: Wenn ich eine HIIT Einheit bei Zwift hinter mir habe, bin ich restlos fertig und glücklich. Meiner Meinung nach wäre es zu gefährlich sowas in den Straßenverkehr zu integrieren.
    Außerdem werden gerade bei kurzen maximalen Sprints wieder ganz andere Reize gesetzt als wenn ich nur meine Hausrunde abspule. Ich mache supergern Sport, aber wenn es draußen kalt, dunkel und naß ist, bleibt für mich nur Zwift. Ich vermute ich werde demnächst auch mal etwas anspruchsvollere Gruppenfahrten oder Rennen (in Kat C) zur Abwechslung antesten.
    Dehnen tue ich quasi nie, aber ich mache bei Zwift sehr oft ein "Cool down" um mit aufgelockerten Beinen und nicht mit 155 Puls vom Rad zu gehen.
    Am Ende hat wohl jeder seine eigene Philosophie und das ist ja auch gut so und letztlich völlig egal, denn wir sind keine Rennfahrer, die alles rausholen müssen, um einen Vertrag fürs nächste Jahr zu "erfahren".
  • comanzatara`s Rad Thread

    Du magst schon recht haben,
    Ihr betreibt diesen Sport im Gegensatz zu mir seit Ewigkeit.

    Indoor fehlt mir aber,
    Und das meine ich mit wie Sex auf einer Gummipuppe

    Der Fahrtwind, die Geräusche und Gerüche die Unterschiedlicher nicht sein können.
    Das grippeln im Bauch bei einer Abfahrt.
    Das handling am Rad wenn es sich anfühlt wie eine Feder.....
    Die Kurzweiligkeit auch nach mehreren Stunden und zig Kilometer.

    Notgedrungen muss ich jetzt auch unter der Woche auf den Tacx steigen um meine Form ins Frühjahr zu retten.
    Aber wenn es Iwo geht bin ich draußen unterwegs.

    Das und nichts anderes wollte ich ausdrücken.



    Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk
    Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur











  • ich werde 2x Laufen (Wald oder Laufband) die Woche einbauen, stärkt wunderbar die Rumpfmuskeln und den Bizeps ohne dämliches Hanteltraining, bei dem man sich erst recht die Gelenke kaputt macht.

    Fahren draußen (RR oder MTB) ist natürlich immer geiler als Zwift, aber in 2 Wochen ist es um 18:00 Uhr dunkel, da geht ausser am Wochenende nichts mehr bei mir.

    Blackroll ... muss ich auch noch in den Trainingsablauf reinbringen




    PS: 2kg sind schon runter
    officially certified alter Sack

    Niveau ist keine Creme, Empathie ist kein Problem.