Teaser-Box

Das Forum insbesondere das Portal ist nur für registrierte Mitgliedern
sichtbar bzw. in seinem vollem Umfang nutzbar.

EEye's Rad Thread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zusammenfassung 2017 - Teil2

    Schnell noch bevor die Saison so richtig losgeht: Den Rest von 2017 zusammen fassen.

    Aus sportlicher Sicht, war 2017 generell ein ziemlicher Erfolg. Das Zeitfahren lief bestens, das Training dazu war auf den Punkt. Und den Rest des Jahres konnte ich mir einige Faehigkeiten zum Fahren in der Gruppe zulegen.

    Stats dazu:
    10 Gruppenfahrten fast 30h, Distanz knappe 1000km im Schnitt waren wir mit 33,2 km/h unterwegs.

    Zu Beginn eher unauffaellig, spaeter war ich dann schon ein fester Bestandteil unter den "Alten". Dieses Wissen hoffe ich hilft mir bei meinen weiteren Vorhaben im Radsport. Spaeter dazu mehr im Ausblick und Ziele zu 2018.

    Leider waren in 2017 bis auf meinen Ostsee Urlaub mit Frau, keine weiteren Touristen oder Berg-Touren/Sport-Touren mehr. Es hatte sich halt einfach nicht ergeben. In diesem Bezug war 2017 doch schon eher mau.
    Einzig erwaehnenswert: Heimatbesuch und 2 kurze emotional geladene Radtouren auf dem Rennrad.
    HomeTouringDrebkau1.jpgHomeTouringDrebkau.jpgHomeTouringDrebkau12.jpg
    und noch peitz
    HomeTouringPeitz1.jpgHomeTouringPeitz2.jpg

    Tja das war es dann mit 2017 hier noch die Jahresstatistiken mit Jahresdistanzrekord (UEBER 12 000 km.... und das mit 3 Schrauben in der Huefte :D):
    2017.png

    MFG Rob

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EagleEye666666 ()

  • Kolarski Czwartek #1 Edition 2018 - Zeitfahren

    So ich spam dann mal wieder mit Rad-Kram :P


    Kolarski Czwartek #1 Edition 2018 - Zeitfahren


    Erster Wettkampf erledigt. Vorbereitung eher mau, viel zu spät richtig angefangen zu trainieren. Aber nach der Operation war eben eine längere Pause notwendig. Ich hoffte darauf das die Zeit reicht, eine richtig Vorbereitung hinzulegen. Aber wie im letzten Jahr liess sich das eben leider nicht so realisieren. Kann man eben auch nichts machen in einer solchen Situation. Ich habe so gut es geht versucht. So ging ich dann leider auch mit ziemlich hart trainierten Beinen ins Rennen, für ein paar Tage richtige Regeneration fehlten eben am Ende kurz vor dem Wettkampf.
    Zur Verdeutlichung ein Diagramm (rote linie: erschoefpung ganz ganz oben und die andere wo auch die Info zum 19 April ist.... ist die Form weit im Minus):
    GC_FormAtITT.jpg

    Die Form sollte zum Zeitpunkt eines Wettkampfes, wenn moeglich zw. 5 - 15 liegen um ein bestmoegliches Ergebnis erzielen zu koennen. Natuerlich gibt es noch massive andere Faktoren und jeder reagiert hier anders. Einige Athleten bringen auch ihre Top-Leistungen bei negativen Form-werten. Nur sind die dann meist auch schon eine ganze Weile im Training und der Koerper ist bereits an den Stress gewoehnt.

    Kurzum: Mein Ziel bei einer Zeit von unter 15min. zu bleiben bin ich genau drueber und vorbei. Und auch ansich verlief das Zeitfahren eher suboptimal. Durch die etwas konfuse Organization dank auch der schieren Masse an Athleten, war nicht genau klar, wann ich denn starten soll. So viel ein richtiges Warmfahren komplett flach...
    Ich startete die erste Runde wie irre, die Beinen drehten richtig auf und ich guckte auf die Werte und dachte nur: "Scheisse scheisse... langsamer..." Die Beine drehten noch eine Weile weiter bis dann zu Beginn der 2ten Runde nicht mehr viel vom Anfangsfeuer drin war in den Beinen. Der Rest... einfach nur noch Beine drehen und versuchen die Leistung irgendwie hoch zu halten. Der Massive Gegenwind auf der Zielgeraden motivierte zu Beginn jeder Runde auch nicht wirklich :/ Einfach nur Sterben auf hohem Niveau :D

    Bilders
    Start-RampeITT.jpgStart-RampeITT2.jpg
    ITT2.jpg92_Rob.jpg

    Zeit fuer die ca. 9,2km : 15:01 - Platz 29 von 71 (M30 Kategorie - 10 von 24)

    ITT_stats.jpg

    Link zu den Ergebnissen:
    145.239.80.76/public/wyniki/200000002.html

    Zusammenfassend:
    Hatte mir mehr erhofft, war aber nicht mehr drin. Jetzt gilt es sich auf die Kriterium Rennen vorzubereiten und natuerlich erstmal zu Erholen :D

    Ich werde vielleicht noch einen Post zu meinem Bike-Fitting nachschieben, welches ich im Vorfeld absolviert hatte. Hier ergaben sich ein paar Anpassungen und Erkenntnisse, welche durchaus interessieren. Stay tuned.

    MFG Rob

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EagleEye666666 ()

  • Cmd_Micha schrieb:

    ist doch eine tolle Leistung... :thumbup:

    Du bist vieleicht etwas zu ehrgeizig, kann das sein?
    Danke, nah eigentlich nicht. Man hat doch aber eben so seine Vorstellungen und Plaene.
    Mir geht es darum das optimalste raus zu holen. Manchmal geht das durch die Umstaende auch nicht und das muss man akzeptieren, aber dass tue ich. Klingt vielleicht negativ mein Post ist er aber nicht. Einfach nur meine Analyse und im Vergleich zum letzten Jahr.
    Bin durchaus zufrieden was ich hinbekommen habe in der kurzen Zeit :) und den Umständen entsprechend :) Wie gesagt jetzt gilt es weiter trainieren und dann gucken wie ich mich in den Kriterium-Rennen so schlange.
    RideOn!
  • comanzatara schrieb:

    ohne Aufwärmen, OP auch noch irgendwie in den Knochen, da ist das beachtlich, finde ich.

    Nur mal so, damit ich es verstehe:
    2 Sekunden schneller und du wärst zufrieden gewesen?

    und zu guterletzt noch ne Frage :
    Kannst Du kurz erklären was Kriteriumrennen sind?
    lol, nur die OP ist eben leider nicht in den Knochen. Dafuer aber Muskeln und Co. Du weisst das aber, ich wollte nur auf die Redewendung eingehen :P

    Nicht falsch verstehen: ich bin zufrieden. 2 Sekunden schneller aendern hier bei der Sache rein gar nichts. Womit ich eben nicht zufrieden bin sind die generellen Leistungszahlen. Sie werden besser und besser, aber noch lange nicht auf vor OP Stand. Hier ist wieder der Wurm dabei, wo Technik und Fortschritt eher negativ wirken. Die Zahlen sind halt schwarz auf weiss. Die summt mir die Ganze Zeit im Kopf rum, ich versuche mich deswegen auch nicht verrueckt zu machen. So gut es eben geht :P Lasse mich jetzt deswegen nicht nur runterziehen. :) also kA man muss die Zahlen nehmen so wie sie sind und das Beste draus machen. Bei solch einer Zusammenfassung der Vorbereitung kommt das aber unweigerlich mit auf :)

    Okay zum Kriterium.
    Generell: Strassenradrennen auf einem kurzen Rundkurs, gesperrt fuer den Verkehr. Laenge variiert stark.

    Kolarskie Czwartki (auf DE: Donnerstags Radfahren)
    Wird auf dem gleichen Kurs wie das Zeitfahren ausgetragen. Hier gibt es nun Massenstart und mehrere Rennen an einem Abend. Rennen D, C, B und A
    D und C ist der Jugend vorbehalten...
    B ist fuer Hobby-Raddler wie ich es bin und A ist eher fuer die Renn erfahrenen und gar Lizensfahrer diese koennten auch auftauchen aber meist sind hier eher nur die wirklich ambitionierten Hobbysportler zu finden :) also Pros habe ich bisher noch nie gesehen. Theoretisch aber koennten sie teilnehmen.

    Die unterschiedlichen Rennen haben auch abweichende Distanzen. D 4 Runden und C 8 Runden. B dann 12 und A 16Runden.

    Da es sich um eine Serie von Events (Donnerstage) handelt gibt es auch eine generelle Klassifikation. Hier kann man absteigend von Max. Punkten fuer END-Platzierungen einsammeln. Absteigend bedeutet: in B erster zu werden bringt einem max. 70 Punkte. in C 40 aber in A bekommt man 100 und dann eben fuer die weiteren Platzierungen immer einen weniger. Also 2ter in B 69 usw.
    Die generelle Klassifikation ist dann abschließend in Altersgruppen unterteilt. M20, M30 , M40 usw. hier ist es dann egal wo man die Punkte sammelt...

    Um die Aktivitaet in den Rennen selbst zu foerdern, kann man noch Zusatzpunkte jede 2te Runde einsacken. Hier bekommen der 1. (zwei punkte) und 2. (einen Punkt). Also in B sind das maximal 12 zusaetzliche Punkte wenn man immer als erster ueber die Linie huscht :P
    Wird man ueberrundet vom Feld im jeweiligen Rennen: -10 Punkte fuer jede Ueberrundung. Also es ist ein durchaus spannenden System aus Belohnung und auch Bestrafung.

    Ich fange in B an, schaue mir an wie das so laeuft und LERNE hoffentlich einiges. Glaube eher nicht das ich je in A starten werden.

    MFG Rob
  • Endlich habe ich mein erstes Rennen / Crit auf dem Rennrad absolviert. Es gab keine kniffligen Situationen oder enge Sachen im Bezug auf das Fahren in der Gruppe, was mich wirklich überraschte.
    Ich wusste, dass diese Strecke schwierig ist, weil sie teilweise sehr schlecht asphaltiert ist, aber meine Alu-Räder hielten einfach gut durch, was mich nun abermals überrascht hatte. Diese Loecher und Unebenheiten machten mir zuvor echt Sorge.
    Rennverlauf:
    Es ging mehr oder weniger so, wie ich es erwartet hatte. Immer schnell und Vollgas aus den beiden Kurven (eine davon 360). Zu Begin haemmerten, zwei Jugendliche, von denen einer das volle Rennen gewonnen hat, wirklich die Schmerzen in die Beinen von Allen. Was mich doch sehr überrascht hatte, es wurde non-stop angegriffen, aber nicht so das sie wegfahren und sich eine Ausreissergruppe bildet... Nach jedem Angriff haben sie wieder verlangsamt und das Feld kam immer wieder heran. Es fühlte sich ein bisschen nach Energieverschwendung an.
    Im letzten Sprint wollte ich die volle Punktzahl einsammeln, es kostete mich viel Kraft um als Erster die Linie zu überqueren und so die letzte Runde zu eröffnen. Der eine Jungspund hat sich direkt danach einfach abgesetzt, wobei er mir noch zurief: "letzte Runde"! Durch den Sprint war ich aber voll im Roten. Jetzt sehe ich das anders und bedauere es sehr, dass ich mich nicht einfach durchgebissen habe, um an seinem Rad zu kleben. Er hat es voll durchgezogen und hat mit 10 sek. Vorsprung gewonnen.
    Nun, Lektion gelernt > nächstes Rennen wird es anders werden :)

    Das komplette Rennen war ich sehr aktiv (mehr als ich erwartet und geplant hatte) und beendete so mein erstes Rennen als 8. von 38 und gewann 4 Sprint-Punkte für die Gesamtwertung, in welcher ich aktuell Sechster bin.

    4 Rennen stehen in dieser Serie jetzt noch aus und ich habe schon Pläne ;) *ATTACK ATTACK*

    Kurzes Video meiner Kamera mit Blick nach hinten (gut, dass ich so weit vorne gefahren bin):


    Jetzt heisst es trainieren, trainieren... im Juli ist erst das naechste Rennen, kann es kaum mehr erwarten! :)
    Dateien
    • KC2_1me.jpg

      (399,25 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • KC2_2start.jpg

      (409,53 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • KC2_3.jpg

      (382,82 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • KC2_4finish.jpg

      (367,9 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • KC2_Strava.jpg

      (132,22 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • was für ein speed, da werd ich direkt neidisch! danke für den tollen bericht und das video noch dazu.

    eine Frage :
    Kennst Du Dich mit Look Pedalen aus?
    Sind die ok, oder gibts bessere von anderen herstellern, die bzgl. der cleats kompatibel sind?
    hatte das neue Rad mit Shimano geordert, will aber nun was Look-Kompatibles, um die schuhe nicht umbauen zu müssen dann später jedesmal quasi...
  • Danke.

    @Ralf
    Ja, wie fast ueberall sind Rennrad Domizile Mallorca, Spanien gibs auch mehrere Ecken. Ich denke Toskana ist da noch eher ne ruhigere Ecke, also was den Andrang betrifft. Aber natuerlich habe ich keine Ahnung. War noch nirgends richtig weiter. In 3-4 Jahren mal vielleicht... werde demnächst leider nimmer viel Zeit haben. :)

    @Holger
    Nee du, kein Plan von den Look dingends. WEiss aber das es da mehrere Moeglichkeiten gibt und nicht alle so richtig passen bzw. zu 100 Prozent kompatibel sind.
    Hab und Kenne nur Shimano. Da muss ich passen mit Wissen :P

    MFG Rob
  • "Kolarskie Czwartki" Edition 3 Rennbericht:

    Aehnlich wie im ersten Rennen war ich wieder sehr aktiv allerdings waren die Gründe dieses Mal andere.
    Als Vorgabe hatte ich mir vor dem Rennen einen ruhigeren Anfang gesetzt. Nur ist bei diesem Rennen ein Jungspund vom GKK OPTY MAZOWSZE direkt am Ende / Beginn der 2ten Runde vorne weggefahren. Es ist wohl "scheinbar" Standard zu sein, dass bei diesen Amateur-Rennen niemand bereit ist auch nur ein wenig zu arbeiten, um ihn wieder zurückzuholen. Alle scheinen sich nur auf die letzte Runde zu konzentrieren.... was echt dämlich ist, siehe den Ausgang von diesem Rennen.

    Frustriert habe ich nun also versucht zu ihm zu Springen, hierbei ist mir aber ein entscheidender Anfängerfehler unterlaufen. Mit einem zu viel zu krassen Angriff habe ich diesen Versuch eingeleitet und gehofft so schneller aufzuschließen. Dang, Energie sinnlos verschwendet. Sieht zwar toll aus von meiner Sattelkamera, wie ich das Feld im Staub stehen lasse... aber ich war weit entfernt auch nur halbwegs die Luecke zu schließen bevor mit komplett das Gas ausging.
    Edition3.jpg
    Schlimmer noch ich habe einen weiteren der Jungspund-Rivalen (Gewinner vom ersten Rennen, Nr17), gleiches Team wie der Ausreißer, mitgezogen. Kurzzeitig für ein paar Meter haben wir zusammengearbeitet, aber ich war so ohne Kraft, dass ich ließ ihn einfach ziehen lassen musste. Ich haette kotzen koennen, nicht nur das ich massig Energie dabei gelassen, schlimmer noch das ich den Nr 17 näher an seinen Teamkollegen gefahren habe. Ich dachte jetzt sind die Beiden vorne weg und es ist komplett aus. Aus mir unerklärlichen Gründen raffte der Fuehrende aber nicht, das sein Teamkollege auf halbem Wege zu ihm ist, anstatt also zu warten und zusammen zu fahren, fuhr er weiter alleine vorne weg und Nr. 17 wurde vom Feld wieder aufgesammelt zu meinem Erstaunen.

    Im weiteren Verlauf macht das Feld weiterhin keine Anstalten den Ausreißer auch nur zu gefährden. Keine Zusammenarbeit. Nichts. Alle guckten sich nur doof an... Also entschied ich mich, aus Langeweile, die Feldsprints für mich zu entscheiden und das 5 Runden am Stück. Dies gelang mir auch noch relativ leicht und ohne viel Aufwand und zwar durch gute Positionierung und Aktion im richtigen Moment. Damit bin ich wirklich massig zufrieden, wie ich das gemacht hatte.
    In den letzten Runde hatte ich dann angefangen wieder den Akku aufzuladen für das Finale.
    Edition3_1.jpg
    Zu diesem Zeitpunkt gab es mit diesem Feld und Leuten auch bereits keine Hoffnung, den Flüchtling zurück zu bekommen ...
    Als dann plötzlich in der vorletzten Runde ein Monsterangriff erfolgte. Ich versuchte schnell zu reagieren, weil ich diesen Angriff zu diesem Zeitpunkt als sehr gefährlich einschätzte. Zu schnell und hart,.... bang Wadenkrämpfe beider Waden....
    Während ich also mit meinen verkrampften Waden nur noch rollte fuhr das gesamte Feld vorbei und es setzte sich eine kleinere Spitzengruppe ab. Irgendwie konnte ich mich noch am Ende des Feldes wieder etablieren und ranhängen. Aber generell war mein Rennen zu diesem Zeitpunkt gelaufen...
    Der Ausreißer vorne weg und noch eine Spitzengruppe dahinter .... und ich irgendwo im Feld.

    An der Linie konnte ich wieder mit massivem Kraempfen aber am Kopf des Feldes hinter der Spitzengruppe das Rennen beenden... 7. Platz... toll einen besser wie im Ersten Rennen hurra! :D
    Edition3.png

    Einen ueblen Beigeschmack gab es dann bei der späteren Video-Auswertung. Wo ich herausfand, dass ein Fahrer von GKK, welcher gar nicht in unserem B-Rennen gestartet war, diesen Angriff in der vorletzen Runde ausführte. Er half also illegal seinem Teamkollegen, dass Feld kurz vor der letzten Runde auseinander zu reißen. Frust fuer mich und dummer Spaß für sie.. Keine Reaktion von den Rennorganisatoren welchen ich umgehend das Material schickte.
    Noch schlimmer ist der Fakt, dass vor dem Start unseres Rennens bereits Drama gab bzgl. aktivem Mitfahren in Rennen, wo man gar nicht startet. Nr 17 half dort wieder rum einem GKK Fahrer und es wurde speziell darauf hingewiesen bei der Einweisung von der Rennleitung vor unserem Start...
    Es ist nur Amateurrennen, also nichts Ernstes ... dennoch finde ich sollten die Jungspunde eine Lektion erhalten....weil wenn sie schon aus Spass sowas abziehen, was machen die dann erst, wenn es richtig um die Wurst geht?
    Im Uebrigen: der Fahrer welcher bei mir den Angriff getretten hatte, gewonn spaeter das A-Rennen....

    Video der Aktion inklusive seinem Zeigen auf den Fuehrenden, dass er ihn gleich einkassiert (wusste nicht, dass es kein fahrer von uns ist und lachte noch waehrend des rennens dazu....):


    Rennen 4 folgt in Kuerze.
  • Noch der Bericht zum 4. Rennen der Serie (direkt eine Woche nach dem 3.):

    Kurz vor dem Rennen, zog ein fettes Gewitter durch mit tonnenweise Wasser, welches sich in wahren Flüssen zur Strasse hin ergoss. Ich kam gerade noch rechtzeitig an und konnte mich unterstellen. Von oben wurde ich also eher weniger nass, aber durch das ganze Wasser auf der Strecke, war dies eigentlich auch Wurst...Rennraeder spritzen Fontaenen an Wasser nach vorn UND hinten. Beim Warmup kam es nur darauf an nicht zu kalt zu werden durch die Naesse.
    Edition4_rain.jpg

    Das Rennen selbst begann wirklich gut für mich. Vorsichtig und achtsam in den Kurven, welches man nicht von allen Teilnehmern sagen konnte. Es landeten einige auf dem nassen Grund direkt in der 2ten Runde vor dem Feld an der 360 Kehre. Jungspund eben, aber auch nichts weiter passiert ausser der kurzen 10 m Schlitterpartie auf dem Hintern.
    Edition4_0start.jpg
    Im Verlauf konnte ich 2 Sprints gewinnen , sowie einmal 2. werden. Dann gab es einen Angriff von 2 jungen WKK-Fahrern (Warszawski Klub Kolarski), welche sich vom Feld absetzten konnten und weiter hart vorne weg raddelten.
    Tja altes Spiel, wie immer wollte niemand wirklich arbeiten, um sie wieder einzufangen. Nach einer Runde wurde ich dann maechtig sauer. "Nein, nicht schon wieder, dieses Mal NICHT, nicht mit MIR!". Nachdem sich wieder nur alle doof anguckten habe ich voll in die Pedalen gedrückt, ohne Sprint. Mir war es scheiss-egal, ob ich den verdammten faulen Haufen mit mir schleppe oder nicht.
    Dabei versuchte ich mir aber die Kraefte einzuteilen und es nicht zu übertreiben. Kurze Tempo-Verschaerfungen mit Pausen zum durchatmen und Konstanz habe ich die beiden nach 2 Runden wieder eigenhändig eingefangen. Die beiden hatten es mir aber echt nicht einfach gemacht... bis zum letzten Meter haben sie zusammengearbeitet und nicht nachgelassen. Ich dachte mehrfach jetzt bin ich dran nun geben sie nach.... Pustekuchen :D Wieder reintretten. :)
    Von da an versuchte wieder Energie zu sparen, was gut funktionierte, ich erholte mich gut und 3 Runden vor dem Ende fühlte ich mich bereit fuer das Finale.. Etwas träumend und versunken in Planungen, wann ich meine Aktion zum Gewinn des Rennens durchziehe, vergaß die Stelle eines großen und tiefen Schlagloches, versteckt von einer riesigen Pfuetze...
    Positioniert mittem im Feld war aber eh kein Platz auszuweichen und so hat's "BANG" und .... "Psssssssssssss" gemacht. Damit war dann mein Rennen gelaufen, beide Schlaeuche direkt geplatzt...
    DNF - Did Not Finish
    Komplett nass und mistig spazierte ich also zurück zum Ziel und stand da ohne meine erfahrenen Punkte der Sprints und ohne jegliche Punkte fuer die Gesamtwertung mit zerstörten Schläuchen und schlimmer noch krummen Felgen vorne wie hinten.... Ein echt hässliches Gefühl von Hilflosigkeit und das Alles umsonst war.
    FrontWheel.jpg

    Ich denke sowas gehört dazu mit sowas muss man lernen umzugehen und es zu akzeptieren. Es kann eben nicht immer nur die Sonne scheinen und alles glatt-laufen.
    Ich fühlte mich jedenfalls richtig stark und näher an einem Sieg als je zuvor. Nun heißt es auf die letzten beiden noch ausstehenden Rennen zu trainieren.

    MFG Rob
    Dateien
    • Edition4_1.jpg

      (418,87 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Edition4.png

      (206,23 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • generalKC.png

      (197,62 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Danke! Man sollte diese Rennen aber nicht überbewerten. Sie sind schon eher kameradschaftliche und ambitionierte Rennsimulation als wahre Rennen. Hier wird nicht um jeden Millimeter gekämpft.

    Also das mit Klub waere wohl der naechste logische Schritt. Aber an Material glaub ich kommt man da nicht wirklich guenstiger. Denke aber schon das man eventuell paar Renn-Laufrad-Saetze, fuer begrenzte Zeit, bekommen koennte.
    Es gebe noch die Moeglichkeit einem Team beizutreten, hier sieht das dann schon wieder anders aus. Dort kann ich mir gut vorstellen guenstiger diverse Dinge zu erwerben oder gar zu Verfuegung gestellt zu bekommen. Teams werden ja gesponsert hier in PL gibt es in der Amateur-Szene viele Fahrradlaeden, welche diverse Teams auf die Beine stellen.

    Ich denke aber fuer die Option 2 bin ich eher zu schlecht UND die Familie wird in kürze anwachsen (d.h. ich werde Vater ;)) also werde ich wohl eher weniger Zeit zum Raddeln haben sowie tretten andere Dinge in den Vordergrund. :)

    @Cmd_Micha danke dur deine Anregungen.

    Zu der Sache mit der Erfahrung:
    Ich fahre aber oefter genau eben mit Leuten, welche in gesponserten Teams sind. Die haben auch echt nettes Material :D und ich hab immer das Gefuehl deren Raeder fahren fast von alleine so schnell :)
    Bin auch schon mehrfach mit nem alten Meister des Fachs gefahren. Mehrfacher polnischer Meister auf der Strasse und Bahn. Hatte mir gar sein Hinterrad angeboten, da er dachte ich schwaechel :) lolz

    Bzgl. Taktik ist es wie bei allem ein Lernprozess. Ich schaue viele YouTuber, welcher aktiv Rennen fahren und gucke/hoere mir an was dort so gesprochen wird und ziehe meine Schlussfolgerungen.
    Ich bin ein Typ, welcher sich eher versucht seine eignen Erfahrungen und Meinungen zu bilden. Ich lasse mir schon Tips und Tricks geben, warum nicht. Aber dennoch versuche ich weiterhin mein Ding zu machen. Wenn es schiefgeht, wieder was gelernt. :D

    Noch kurzes Statement zu Rennen allg. und was ich mit etwas Erfahrung davon halte:
    Ich find Rennen fahren einfach nur genial. Es macht mir ULTRA Spass. Speziell auch da ich mich ja noch immer im Lernprozess befinde. Weiterhin ist jedes, aber wirklich jedes Rennen anders (bisher). Man wird konstant mit neuen und anderen Situationen konfrontiert.
    Ich bereue nicht eher schon damit angefangen zu haben. Man sollte es schon mit Vorsicht und Bedacht angehen, aber 2 Saisons warten ist wirklich einfach nur Schade um die verlorene Zeit. Speziell auch das Rennen, welches ich fahre, ist super fuer den Einstieg und Jedermann kann dort seine ersten Versuche machen. Ich meine das wusste ich auch vorher, aber dennoch hatte ich mir sinnlose Bedenken verpasst.
    Rennen sind Risiko durch die hohe Geschwindigkeit und den Energieaufwand leidet die Konzentration, aber auf der Strasse lauern genauso ueberall Gefahren...

    MFG Rob
  • EagleEye666666 schrieb:

    .....UND die Familie wird in kürze anwachsen (d.h. ich werde Vater ;)) .....


    MFG Rob

    Die wichtigste Info in so viel Text versteckt ;)

    Herzlichen Glückwunsch! Alles Gute für die Geburt!

    :00008674:
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Rechtschreibfehler sind Absicht und dienen der individuellen Gestaltung meines Beitrags ;)
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • LtDan77 schrieb:

    EagleEye666666 schrieb:

    .....UND die Familie wird in kürze anwachsen (d.h. ich werde Vater ;)) .....


    MFG Rob
    Die wichtigste Info in so viel Text versteckt ;)

    Herzlichen Glückwunsch! Alles Gute für die Geburt!

    :00008674:
    Haha versteckt weil: mich doch schon interessiert hat, wer eigentlich meinen Mist überhaupt so liest Smile_child
    Danke!

    Weitere versteckte info:
    Spoiler anzeigen
    Es werden ZWILLINGE! Smile_amazed Smile-hiding
  • "tandemwindeln" (beide kinder schreien wenn nur bei einem die windel woll ist) sind vermutlich weit vorher angesagt.
    :P

    ich denke auch eltern von zwillingen profitieren von einer guten ftp,
    stelle mir das alles sehr kraftraubend vor und bin neugierig mehr zu
    erfahren, wenn es so weit ist.

    ansonsten hoffe ich, daß alles gut läuft, damit dem Vater noch etwas
    zeit fürs rad übrig bleibt, ich vermute ohne würde dir was fehlen.